Aktuelles

06.05.2019
Dallas

Grüße von Dirk Nowitzki überbracht vom Fördermitglied GIESSEN 46ers

16.04.2019
Multifunktionsarena in Frankfurt

DOG-Präsident Peter von Löbbecke plädiert für Bau

10.04.2019
Nachruf

Pragmatiker des Sports: Zum Tode von Paul Hoffmann

02.04.2019
Baden-Württemberg

Roland Krimmer ist „Vorbild 2018“

02.04.2019
Berlin

Zweite Runde der DOG-Schulaktion „Mein Olympia“ ein voller Erfolg

weitere News...

Besuch bei "Sport im Dritten"

Olympisches Flair bei „Sport im Dritten“

Am 29. Januar folgten 20 Olympier aus der DOG Kreisgruppe Ludwigsburg, der DOG Stadtgruppe Stuttgart, des Olympischen Fördervereins Stuttgart e.V., des Deutschen Pierre de Coubertin Komitees, der Sportkreise Rems-Murr und Stuttgart sowie des Schützenbezirks Stuttgart, des Schwäbischen Albvereins und der Landespolitik der Einladung zur SWR Sendung „Sport im Dritten“ des Vorsitzenden Roland Krimmer von der DOG-Kreisgruppe Rems-Murr, welcher durch seinen Vorgänger und Sportkreispräsident Herrn Erich Hägele unterstützt wurde.

Neben König Fußball (Bundesliga) gab es darüber hinaus Berichte über die Deutschen Volleyball-Pokalfinale der Frauen und Männer sowie dem Internationalen Schlittenhunde-Rennen in Todtmoos. Als Studiogäste konnten neben der Niederländerin und dreifachen Pokalgewinnerin Kim Renkema (Volleyballerin MTV Stuttgart), dem Fußball-Europameister Karlheinz Förster (Fußball-Experte und Spielerberater) sowie Michael Ruopp (Schlittenhundeführer) begrüßt werden.

Vor Beginn der Sendung wurden die 20 DOGler und Ihre Gäste von einem Zuschauerbegleiter in der Kantine des SWR empfangen. Anschließend erklärte ein Sport-Redaktionsmitglied des SWR den weiteren Ablauf und beantwortete zahlreiche Fragen rund um die SWR Sportredaktion. Des Weiteren wurde ein kurzer Filmbeitrag über die Fernseh-Redaktionsarbeit selbst sowie die Sport-Sendungen im SWR gezeigt. Später ging es dann in den neuen Senderkomplex. Dort wurden alle 90 Studiogäste im neuen Studio des SWR mit diversen antialkoholischen Getränken bestens versorgt. Nach der Begrüßung sowie der Einstimmung auf die Sendung durch Moderator Herrn Lennert Brinkhoff startete pünktlich um 22:05 Uhr die Live-Sendung „Sport im Dritten“.

Um Öffentlichkeitswirksam wirken zu können, verteilte sich die 20-köpfige DOG-Gruppe strategisch sinnvoll im Studio. Somit konnte nahezu bei jeder Kameraeinstellung mindestens ein Mitglied der Gruppe das DOG-Logo ins rechte Bild rücken. Im Nachgang der Sendung stellte sich Herr Lennert Brinkhoff für einen kleinen Smalltalk, für Autogrammwünsche und für ein Gruppenfoto zur Verfügung. Nach einer wieder einmal rundum gelungenen DOG-Aktion der Zweigstelle Rems-Murr trat die Gruppe mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen zufrieden die Heimreise an.