Aktuelles

19.09.2018
Berlin

Auszeichnung für faire Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin

19.09.2018
Berlin

Mitgliederversammlung: Richard Meng zum Präsidenten der DOG Berlin gewählt

19.09.2018
Berlin

Begeisterte Teilnehmer beim Fair-Play-Lauf 2018 der Olympischen Gesellschaft Berlin

12.09.2018
Paderborn

Info-Stand der DOG Hochstift Paderborn beliebter Treffpunkt

03.09.2018
Cottbus / Spree-Neiße

Die DOG in Cottbus – 25 Jahre erfolgreiches Wirken

weitere News...

Im Zeichen der Olympischen Spiele

Abendunterhaltung 2012 im Zeichen der Olympischen Spiele sorgt wieder für volles Haus in der Merz-Schule

v.l.n.r. – Michael Uhden, Katharina Mähring und Holger Kühner

Hans Peter Haag, der erste Vorsitzende der Stuttgarter Stadtgruppe der Deutschen Olympischen Gesellschaft strahlte: „Wir haben volles Haus“. Viele Freunde, Mitglieder und Gönner der Deutschen Olympischen Gesellschaft waren zur Gemütlichen Abendunterhaltung in die Merz-Schule gekommen und genossen sichtlich den bunten Mix aus kulinarischen, kulturellen und sportlichen Zutaten.

Nach der offiziellen Begrüßung und dem exzellenten Buffet moderierte Michael Uhden, Vorsitzender des Olympischen Fördervereins und langjähriger Hörfunk-Moderation beim SWR gekonnt und interessant einen Rückblick auf die Olympischen Spiele 2012 in London. Erfahrungen und persönliche Eindrücke konnten die Teilnehmerin am Olympischen Jugendlager, Katharina Mähring sowie Holger Kühner, der Olympiaexperte der ARD, beitragen. Gespickt mit viel Sachkunde und Emotion erlebten die Gäste einen Blick in die Welt von Olympia, aber auch viel Informatives über die Sportpolitik des IOC und den Hauptverantwortlichen in der Welt des Sports. Ein neuer Programmpunkt, der sehr gut ankam und sicher auch in Zukunft die „Gemütliche Abendunterhaltung“ bereichern wird.

Nach diesen olympischen Einblicken sorgte der Stuttgarter Christof Altmann mit seinem urschwäbischen Programm „ebbes guads ond gnuag“ für einen weiteren Volltreffer. Weit über 100 Gäste erlebten den Liedermacher, Schauspieler, Autor, Musiker und Kabarettist in bester Spiellaune. Die kurzweilige, lustige aber auch hintergründige Darbietung war ein weiterer Höhepunkt des Abends.

In seinem kurzen Bericht über die Arbeit der Deutschen Olympischen Gesellschaft Stadtgruppe Stuttgart wagte Hans Peter Haag auch einen Ausblick auf das Programm in 2013: „Wir setzen die Gesprächsrunden an den Eliteschulen des Sports fort, ebenso die erfolgreiche Kooperation zum Stuttgarter DOG-Lauf, den wir gemeinsam mit dem Leichtathletik-Club Degerloch durchführen. Auch die olympischen Begegnungen in Kooperation mit dem Verein Begegnungen sind Bestandteil des DOG-Programms und natürlich wiederum die Gemütliche Abendunterhaltung im Herbst nächsten Jahres“.

Der Präsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft Harald Denecken ließ es sich nicht nehmen, wieder mal nach Stuttgart zu kommen. In seinen Bericht schloss er auch drei Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft ein. Neben der Sportvereinigung Böblingen und Olympiasieger Hans Lutz, dem heutigen Präsident des Württembergischen Radsportverbandes, die für 40 bzw. 30 Jahre Verbundenheit mit der Arbeit der Deutschen Olympischen Gesellschaft geehrt werden konnten, stand insbesondere die Würdigung von Dr. Volker Merz im Mittelpunkt. Am 22. September konnte Merz seinen 90. Geburtstag feiern, Grund genug ihn auch bei der Gemütlichen Abendunterhaltung nochmals besonders zu ehren. Denn gerade sein Name ist aufs Engste mit der Stadtgruppe Stuttgart verbunden. Für sein außerordentliches Engagement und seine jahrzehntelange Förderung der DOG erhielt Volker Merz mit der Ehrenplakette in Gold eine der höchsten Auszeichnungen, die die Deutsche Olympische Gesellschaft vergeben kann.

Sybille Hiller