Aktuelles

27.08.2020
Odenwald

25. Ehrung „Junge Könner brauchen Gönner“

17.08.2020
DOG

Rechtsstreit gegen DOG beendet

12.08.2020
Neckaralb

Fair und trotz Rückschlägen leistungsbereit - das ist belohnenswert

10.08.2020
Nachruf

Zum Tod von Gunther Kaschlun

10.07.2020
Bundes-Delegiertenversammlung

Einladung zur VI. Delegiertenversammlung

weitere News...

Olympischer Abend 2019

Gelungener Olympischer Abend der DOG in Stuttgart

Die Regionalgruppe Stuttgart der Deutschen Olympischen Gesellschaft hatte eingeladen zum "Olympischen Abend",  und der DOG-Vorsitzende Hans Peter Haag konnte eine stattliche Zahl von Gästen begrüßen.

Große Aufmerksamkeit fanden zwei Gesprächsrunden mit Leuten, die in direkter Verbindung zum Thema Olympia stehen. In der ersten Runde diskutierte DOG-Vorstandsmitglied Andreas Wagner mit dem ARD-Olympia-Experten Holger Kühner. Dessen Erläuterungen boten einen spannenden Blick hinter die Kulissen: beispielsweise zur Frage, ob und wenn ja, wie Großveranstaltungen wie Olympische Spiele in Deutschland überhaupt noch durchgeführt werden könnten. Kühner sagte, er halte es für möglich, dass die für das Jahr 2032 angestrebte Bewerbung von Düsseldorf und der Region Rhein-Ruhr erfolgreich sein könne. Im zweiten Teil des Interviews kam Tim Lamsfuß hinzu, seit April Leiter des Olympiastützpunkts Stuttgart, und berichtete von seiner Arbeit mit den Athletinnen und Athleten.

In der zweiten Runde interviewte der SWR-Journalist Holger Kühner zwei der Sportler des OSP: Aileen Rösler, Trampolin-Turnerin vom MTV Stuttgart, die ihren Trainer Michael Kuhn mitgebracht hatte, sowie Simon Bayer, den aktuellen Deutschen Meister im Kugelstoßen vom VfL Sindelfingen. Sie gaben Einblicke in ihren Trainingsalltag und beschrieben ihre Planungen für die Olympischen Spiele in Tokio. Mit großer Offenheit berichtete Bayer von seiner nicht einfachen Jugend. Der Sport habe ihm geholfen diese schwierige Phase zu überwinden.

Der Olympische Förderverein in Person des Schatzmeisters Herbert Wursthorn verkündete, dass Aileen Rösler auf ihrem Weg nach Tokio eine finanzielle Unterstützung erhält. Auch Simon Bayer erhielt einen Zuschuss für seine Aufwendungen für die Olympiavorbereitung.

Anschließend ehrte Hans Peter Haag verdiente Mitglieder der DOG.