Aktuelles

15.11.2019
Berlin

Gesprächsrunde zum Phänomen eSport: Dialog ohne Vorurteile und Scheuklappen

12.11.2019
Bundes-Delegiertenversammlung

Heiko Schelberg neuer DOG Vizepräsident

06.11.2019
Ausschreibung "Jung, sportlich, FAIR" 2019

Mit „Jung, sportlich, FAIR“ sollen auch 2019 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von...

24.10.2019
Kommentar

Doha – die WM mit zwei Gesichtern

08.10.2019
Neckaralb

Aktivitäten der Regionalgruppe Neckaralb

weitere News...

2015

Mannschaft und Sporler des Jahres

 

AK14-Team des Stuttgarter Golf-Club Solitude e.V.

„Sie haben sich gegenseitig nach vorne getrieben und immer an sich geglaubt“, resümiert Trainer Tobias Heim die Saison seiner Schützlinge. Das Team der Altersklasse 14 vom Golf-Club Solitude holte bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2015 Bronze. Für diese überragende Leistung zeichnete die Deutsche Olympische Gesellschaft und die Sportkreisjugend Stuttgart im März 2016 die Golfer zur Mannschaft des Jahres aus.

Zur erfolgreichen Truppe gehören Liam Presche, Marius Bläse, Nick Griesheimer, Julian Kleissner, Maximilian Mayridl, Sebastian Roth und Fabian Schneider. Immer wieder neue Spielsituationen bewältigen- das macht für die Jungs die Faszination ihrer Sportart aus. Hierbei wird nicht nur die anspruchsvolle Technik geübt, auch mentales Training steht für die Jugendlichen auf dem Programm.

 

Jonathan Hess

Jonathan Hess ist der Jugendsportler des Jahres 2015. Der Eiskunstläufer vom TEC Waldau wurde Im Februar 2015 deutscher Meister im Eiskunstlauf der bis zu 15 jährigen. Seitdem hat sich Jonathan Hess keinesfalls auf dem Erfolg ausgeruht. Auch bei den Hellmut Seibt Memorial und den Bavarian Open stand das Talent ganz oben auf dem Treppchen.

„Ich habe mein Repertoire an Dreifachsprüngen erhöht und bin stabiler geworden“, fasst Jonathan Hess das vergangene Jahr zusammen. Als Ausgleich zum anstrengenden Training spielt der Eisläufer leidenschaftlich Geige.

 

Mannschaft des Jahres 2015. Foto: Sportkreisjugend Stuttgart.
Sportler des Jahres 2015. Foto: Sportkreisjugend Stuttgart.